Domina – wie geht das eigentlich?

oder – die Autobiographie von Lady Tanja

Wer meinen BestFans Account abonniert hat, weiss es natürlich: Dort findet man Clips, Bilder, erotische Geschichten, in loser Abfolge, mal kürzer, mal länger.

Ich habe mich entschlossen, dem noch etwas hinzuzufügen, und mehr Raum zu geben…soll ich es Autobiographie nennen?

Oft werde ich gefragt, wie ich zur Domina wurde, wann ich erkannt habe, dass ich auf SM stehe, welche verschiedenen Etappen ich in meiner langen Profi-Laufbahn durchlaufen habe, wie es ist, sexuelle Dienstleistungen gegen Entgelt anzubieten, was mich daran fasziniert, mein Gegenüber zu demütigen und/oder ihm Schmerzen zuzufügen, welch lustige oder skurrile Anekdoten dieses Leben abseits der gesellschaftlichen Norm bereit hält, welche Gäste oder Sessions mich beindruckt haben, wie der Studioalltag aussieht, wie schwer sich die Suche nach geeigneten Räumen für das eigene Studio gestaltet…es gibt so viel zu berichten.

Auch mein politisches Engagement zum Thema Sexarbeit wird das eine oder andere Mal thematisiert werden.

Ich werde auch über die Schattenseiten schreiben: Stigma, Diskriminierung, unfreiwilliges Outing, Verlust von „normalen“ Freunden,  Ablehnung, Heimlichtuerei, Lügen…

Und ich möchte meine Fans und Leser mehr einbinden: Was interessiert euch? Welche Fragen habt ihr an eine Domina? Was möchtet ihr wissen? Schreibt mir, und fragt mich.

Meine ehemaligen Gäste möchte ich beruhigen: Ich stelle niemanden bloß, ich nenne keine Namen, und eure Phantasien und Wünsche werden so dargestellt, dass keinerlei Rückschlüsse auf euch gezogen werden können.

Diskretion ist und war mir immer wichtig.

Schon vorher galt (und gilt weiterhin): Wenn ich Bilder veröffentliche, habe ich selbstverständlich die Genehmigung und das Einverständnis meines Spielpartners.

Ich freue mich darauf, euch teilhaben zu lassen.

Eine gute Gelegenheit, noch heute meinen BestFans Account zu abonnieren (bis übermorgen noch für EUR 9,95 im ersten Monat).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.