Kerzenschein

Lady Tanja auf dem Thron…

…und mein Sklave kniend und devot zu meinen Füssen.

Als Zeichen seiner Unterwerfung legte ich ihm das Halsband an. Mit Hand- und Fussfesseln führte ich meinen Sklaven dann zum Fesselrahmen und befestigte ihn dort.

Zu gerne hätte er meinen Körper berührt; doch ich war für ihn unerreichbar. Je mehr er sich wand, um einen Hauch von Berührung zu erhaschen, desto mehr musste ich lächeln. Es würde ihm nicht gelingen.

Kerzen wurden zwischen die gespreizten Beine meines Opfers gestellt und ich zündete weitere, unzählige Kerzen an, während mein Sklave hilflos in der Fixierung verharrte.

Du willst mehr? Hier ist die ganze Geschichte: https://www.bestfans.com/ladytanja

Sachen gibt´s…

Manch einen Zeitgenossen scheint es wirklich zu verwundern, dass meine Aufmerksamkeit nicht kostenlos ist…

Devote und masochistische Gentlemen, die meine Zeit und meine Kreativität gerne honorieren, sind jederzeit willkommen.

Dafür biete ich Erfahrung, Seriösität und Authentizität.

die zertifizierte Ausbildung

Teil 4…

…Lady Tanja nahm ein dunkles Tuch und band es fest über die Sichtscheiben der Maske, so dass er nichts mehr sehen konnte. Er hörte, wie sie hinter den Stuhl trat. Er spürte, wie sich ihre Hände von hinten auf den Einlauftrichter der Maske legten, mit einem jähen festen Griff drückte sie zu, verschloss die einzige Öffnung, durch die er atmen konnte. Reste vom NS liefen in seinen Mund, er musste schlucken, verzweifelt rang er um Atem, bemühte sich den Kopf zu bewegen und ihren Händen zu entrinnen. Aber er konnte seinen Kopf nur sehr wenig bewegen, das starke lederne Halsband war fest am Stuhl fixiert, ihre kräftigen Hände hielten die Maske mühelos verschlossen…

Die ganze Geschichte findest du hier:

https://www.bestfans.com/ladytanja