Moneymistress?

Lange habe ich mich gescheut, das Thema „Geldfetisch“ zu thematisieren. Ich verstehe mich nicht als klassische Moneymistress und möchte es auch nicht sein.

Ich biete zwar diverse Onlinemöglichkeiten gegen Honorar an (und möchte natürlich für meine Dienstleistung auch angemessen entlohnt werden), aber reine „Abzocke“, wie sie von Geldsklaven gewünscht wird, passt nicht zu mir und meinem Verständnis von seriöser Onlineerziehung.

Geldfetisch ist und bleibt für mich ein heikles Thema.

Dennoch gibt es natürlich immer mal wieder Anfragen zu diesem ganz speziellen Fetisch.

Für alle Geldsklaven habe ich darum nun doch einen Clip gedreht, der sich um das Thema „moneymistress“ dreht.

Und allen anderen Usern, die mit diesem Fetisch nichts anfangen können, biete ich natürlich weiterhin faire und seriöse Konditionen an, um gemeinsam der BDSM-Lust zu frönen.

Also: Geldsklaven aufgepasst: Zahl für mich!


Es ist soweit: Dein Wunsch nach Besitzlosigkeit wird heute Wirklichkeit. Du wirst für mich zahlen. Dein Geld wird zu meinem Geld. Dein Besitz wird zu meinem Besitz, Zahlschwein. Ich werde dich auspressen wie eine Zitrone. Deine Kohle gehört ab sofort mir.
Das ist deine einzige Aufgabe: Du wirst nur noch für mich und meinen Luxus arbeiten. So wie es sich für einen Zahldeppen gehört. Dir gehört nichts und mir gehört alles, du Versagerlusche!
Das ist ab sofort mein Geld! Her damit!

Der Clip ist in ausgewählten Portalen online, Du kannst ihn aber auch direkt bei mir beziehen.